Microsoft Windows® - ein Betriebssystem in ständiger Entwicklung?!

EINLEITUNG

 

Microsoft Windows® ist schon eigentlich immer ein Betriebssystem welches die Welt in zwei Lager spaltet:

- die sog. Windows®-Fans

und

- die User die Windows® nicht mögen und ein anderes Betriebssystem nutzen.

 

Vergleicht man nun die aktuellen Statistiken über die Verbreitung von Windows® auf Desktop-PC`s, Notebooks, Smartphones und Tablets weltweit so fällt auf, das Windows® als Betriebssystem der absolute Platzhirsch ist.

 

Diese enorme Verbreitung ist in den 1990er Jahren mit der Einführung von Windows 95® und dem Verkauf von Komplettsystemen mit vorinstalliertem Windows® Betriebssystem entstanden.

 

Wie nun welche Windows®-Version in welchem Maße aktuell Verbreitung findet, lässt sich durch kurze Recherche in diversen Suchmaschinen verifizieren.

 

SWOT

WAS SIND DIE STÄRKEN VON WINDOWS®?

 

- Sehr grosse Verbreitung im Privatbereich wie in Unternehmen, dadurch ist es für Unternehmen leicht, ihre Mitarbeiter an EDV-gestützten Arbeitsplätzen zu schulen.

 - Sehr gute Programmkompatibilität bzgl. Third-Party-Software, was natürlich auch der enormen Verbreitung geschuldet ist, weil sich viele Programmentwickler mit dem Betriebssystem Windows® beschäftigen und demzufolge auch mit Windows® ihr Geld verdienen.

 

- Intensive Pflege des Herstellers durch Sicherheitspatches welche  allgemein verfügbar gemacht werden und besonderen Features - je nach Windows®-Version - im Unternehmensbereich.

 

 

WAS SIND DIE SCHWÄCHEN VON WINDOWS®?

 

- Durch die immense Manpower, die hinter der Entwicklung und Programmierung von Windows® steht, schleichen sich leider auch häufiger mal Fehler ein, welche durch Sichereitsupdates behoben werden müssen.

 

- Viele User sehen eine erhöhte Absturzanfälligkeit (sog. Bluescreens) von Windows® gegenüber Linux-Betriebssystemen und deren Verwandte wie Android und MacOS.

In früheren Jahren mag das ja vielleicht so gewesen sein - bei Windows® 95/98/2000/ME - bei den aktuellen Windows®-Betriebssystemen ab NT-Kernel 6.0 (Vista/7/8/8.1/10TP) sind Bluexcreens aber äusserst selten und m.E. nach nicht öfter als bei MacOS, einem Linux- oder Android-Derivat.

 

 

 WAS SIND DIE CHANCEN VON WINDOWS®


Immer wieder hört man Aussagen, man solle sich nur jedes zweite Windows® zulegen, weil die Versionen dazwischen unbrauchbar bzw. nicht nötig wären.

Windows ME, Windows® Vista und Windows® 8/8.1 sind Windows®-Versionen, die bei den Usern nicht beliebt waren - sei es durch technische Probleme (vor allem bei Windows® ME wegen dem MS-DOS-Unterbau, durch OEM-Verschulden bei Windows® Vista) oder bei Windows® 8/8.1 durch unfaire und unqualifizierte Presse diverser Online-Zeitschriften wie heise, Computerbild, Chip u.ä.

Bei den letztgenannten Versionen hat Microsoft leider den Fehler gemacht, bestimmte Windows®-Funktionen zu entfernen obwohl schon im Vorfeld bei den Preview-Versionen die User massiv Widerstand gegen diese Entscheidungen Seitens Microsoft stellten. Als Beispiele nenne ich hier mal das Entfernen des START-Buttons und des START-Menüs. Als Ersatz wurde dann der Modern-UI Startscreen eingeführt, welcher ja vor mllem auch wegen den touchoptimierten Geräten eingeführt wurde.

Bei Windows® 8/8.1 hat Microsoft sich ja über die Wünsche und Anregungen der User hinweggesetzt und wollte sich im Mobilen Marktsegment vor allem bei den Smartphones und Tablets mit Windows® 8/8.1 etablieren und Marktanteile hinzugewinnen.

Leider ist diese Rechnung nicht aufgegangen und die Mehrheit der User haben Microsoft dafür abgestraft. Die teilweise sehr negativen Publikationen über Windows® 8/8.1 haben hier natürlich auch ihre Wirkung hinterlassen.

 

Grosse Chancen hat Windows® bzw Microsoft als Hersteller in der Zukunft vor allem dann, wenn man auf die User hört und auf deren Wünsche eingeht um den Marktanteil von Windows® stabil zu halten.

 

 

WAS SIND DIE RISIKEN VON WINDOWS®

 

Die Risiken für Microsoft sind vielschichtig, Microsoft ist wie alle Akteure in der IT-Branche einem knallhartem Wettbewerb ausgesetzt, da schützt es auch nicht unbedingt, das man heutzutage auf über 90 % aller Desktop-PCs weltweit sein Produkt Windows® wieder findet.

Sicherlich hat Microsoft aufgrund der Produkte Windows® und Office® ein gutes Finanzpolster und kann damit das Eine oder Andere was falsch gelaufen ist, aushalten.

Nix desto Trotz muss Microsoft dennoch aufpassen, den Anschluß an die Realität der IT-Branche und derer Usability nicht zu verlieren.

 

Auf den folgenden Seiten (Unterseiten) stelle ich nun meine aktuellen BETA-Tests/Preview-Test der letzten Windows Versionen ab 2012 vor und gehe dort etwas spezifischer auf die jeweiligen Eigenheiten des betreffenden Betriebssystemes ein.